Muss Eventuell Eine Zweite Operation Durchgeführt Werden?

Muss Eventuell Eine Zweite Operation Durchgeführt Werden?

Ja, es gibt tatsächlich eine solche Möglichkeit. Möglicherweise müssen Sie sich nach der Operation erneut einer Operation unterziehen. Für ein solches Problem kann es mehrere Gründe geben. Erstens können Sie, wenn Sie die Regeln, die Ihr Chirurg nach der Operation einhalten soll, nicht beachten, die Erfolgsaussichten Ihrer Operation zurücksetzen und müssen möglicherweise erneut operiert werden. Ärzte bezeichnen dieses Problem als „Rückfall“ oder „Wiederholung“. Beispielsweise schwankt die Rezidivrate nach einer Operation an der Wirbelsäule zwischen 5 und 10%, was leider bei allen chirurgischen Methoden gleich ist. Ein wechselseitiger Bruch kann im selben Bandscheibenbereich auftreten, jedoch nicht auf der operierten Seite. Dies bezieht sich auf einen neuen Bandscheibenvorfall. Es ist auch üblich, dass sich andere Discs im Laufe der Zeit verschlechtern und einen neuen Bandscheibenvorfall aufweisen. Zweitens kann ein ähnliches Problem in der Region auftreten, in der Sie operiert wurden, wenn Sie nach der Operation nicht die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen treffen und Ihren Lebensstil auf die richtige Weise ändern. Das heißt, die an die bediente Scheibe angrenzende Scheibe kann ebenfalls einen Bruch bekommen. Sie haben sechs im Nacken, elf auf dem Rücken und sechs weitere Scheiben in der Taille auf Ihrer Warteliste. Ärzte nennen dieses Problem „Nachbarsegment-Krankheit“. Drittens neigen einige Krankheiten von Natur aus zum Wiederauftreten. Dies bedeutet, dass Sie sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen möglicherweise einer erneuten Operation unterziehen müssen. Beispielsweise müssen Sie sich bei einigen Hirntumoren drei- oder viermal einer Operation unterziehen. Ärzte nennen dieses Problem „Rezidive“. Als vierte Möglichkeit kann der Chirurg beschließen, die Operation zu einem gewissen Grad dieses Mal durchzuführen und den Rest später zu einem günstigeren Zeitpunkt auszuführen, abhängig von einem unerwarteten Ereignis, das während der Operation auftreten kann. Ärzte bezeichnen dies untereinander als „Rückstand“. Diese Entscheidung ist natürlich nicht willkürlich, sondern eine Entscheidung zum Schutz der Gesundheit des Patienten.

WhatsApp chat